HEC Jungfalken 0-5 Schwenninger Wild Wings

Jungfalken_LogoBeim Kleinschülerspiel vom 27.02.2016 in der Kolbenschmidt Arena empfingen die Heilbronner Jungfalken die Wild Wings aus Schwenningen.

Nach 2 Siegen und 2 Niederlagen gegen die Wild Wings konnte man ein spannendes Spiel erwarten. Allerdings wurde man dieser Erwartung nicht gerecht. Die Jungfalken kamen von Anfang an nur sehr schwer ins Spiel und ein paar Strafzeiten brachten die Heilbronner dazu in Unterzahl noch mehr ackern zu müssen. 13 Minuten hielt der HEC gut gegen die Offensive der Wild Wings, bis diese ihr erstes Tor erzielten. Ein paar Minuten später hatte der HEC sogar ein Überzahlspiel, bekam den Puck aber nicht ins gegnerische Netz. Im Gegenteil sogar! Ein schneller Konter führte zum 0:2 Drittelzwischenstand.

In den ersten 24 Sekunden durfte der HEC nur noch zu 4 weiterspielen. Dieses Überzahlspiel für die Wild Wings wurde eiskalt ausgenutzt, sodass 24 Sekunden darauf ein weiteres Tor der Wild Wings den Sieg weiter ebnete. Dies war auch das einzige Tor im 2. Drittel. Trotz zwei deutlichen Überzahlspielen des HEC (5 gegen 3) konnte die Offensive nichts gegen die Wild Wings ausrichten, die am Samstag einfach eine Klasse besser spielte. Der Wurm war drin und Schwenningen spielte die Zeiten gekonnt herunter. Somit endete das 2. Drittel mit einem 0:3 Rückstand.

Auch im letzten Drittel konnte der HEC nichts reißen. Die Wild Wings hatten das Spiel in der Hand und gaben es auch nicht mehr her. Zudem machte sich mehr und mehr Frustration bei den Spielern bemerkbar. Diese führte zu weiteren Strafzeiten und weiteren Gegentreffern der Wild Wings. Nach 60 Minuten musste sich der HEC mit 5 Gegentreffer und keinem erzielten Tor geschlagen geben.