U10 beim junited-Autoglas-Hockey-Cup

U10 beim junited-Autoglas-Hockey-CupUnsere U10 Mannschaft nahm auch dieses Jahr an dem Junited-Autoglas-Hockey-Cup in Schweinfurt teil.

Acht Mannschaften waren insgesamt am Start: EHC München, Frankfurter Löwen, ESV Hassfurt, Höchstadter EC, EHC Nürnberg, ERC Ingolstadt, unsere Jungfalken und der Gastgeber ERV Schweinfurt.

Gleich zu Beginn des Turniers musste unsere U10 Mannschaft gegen EHC München antreten. Aufgrund der Überlegenheit der Münchener mussten unsere Kleinstschüler die 1. Niederlage einstecken. Die Partie endete 3:6.

Bei der nächsten Begegnung gegen die Löwen aus Frankfurt war eine Steigerung zu beobachten. Unsere Jungfalken gingen früh mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf konnte diese auf 2:0 ausgebaut werden. Gegen die Mitte der Partie gelang den Löwen ein Anschlusstreffer. Die Spannung stieg. Leider konnten unsere Jungs und Mädchen die Führung nicht verteidigen. Kurz vor dem Schluss schaffte Frankfurt den Ausgleich. Das Spiel endete 2:2 unentschieden.

Im 3. Spiel gingen gegen einen starken Gegner ERC Ingolstadt. Die Überlegenheit der Ingolstädter war hier deutlich zu sehen. Die Partie endete 3:8.

Nach drei sieglosen aber sehr kampfstarken Spielen musste ein Sieg her. Sehr motiviert und konzentriert trat unsere Mannschaft gegen den Gastgeber ERV Schweinfurt.  Mit großem Kampfgeist und Siegeswillen gingen unsere Jungfalken  schnell in Führung, die im weiteren Verlauf ausgebaut werden konnte. Nur selten wurde es vor dem eigenen Tor gefährlich. Insgesamt neun Tore konnten unsere Kleinstschüler in diesem Spiel erzielen und mussten lediglich zwei Gegentore kassieren.

Nach dem 1. Sieg wartete der Höchstadter EC auf unsere Mannschaft.

Es wurde eine sehr spannende und ausgeglichene Partie, die dank der kämpferischen Einstellung bis zur letzten Minute mit 7:5 für unsere Mädchen und Jungs entschieden wurde.

Im vorletzten Spiel ginge gegen EHC 80 aus Nürnberg. Auch wenn die Müdigkeit anzumerken war konnte dieses Spiel deutlich 6:2 gewonnen werden.

Vor dem letzten Spiel gegen den ESC Hassfurt war klar, dass unsere Kleinstschüler im Falle eines Sieges punktgleich mit Frankfurt auf dem Plätzen 3. Platz liegen würden. Da der direkte Vergleich keinen Sieger bestimmen würde (die Partie endete 2:2 unentschieden) musste eine bessere Tordifferenz her. Um die gleiche Tordifferenz zu erzielen, hätte das letzte Spiel mit 18:0 gewonnen werden müssen. Dann würde ein Los über den 3. Platz entscheiden. Es musste also ein Sieg mit einer Differenz von 19 Toren her. Unsere Kleinstschüler waren fest entschlossen das Unmögliche möglich zu machen. Gegen den stark unterlegenen, aber sehr kampfbereiten Gegner regnete es zu Beginn der Partie an Toren. Im Mittelabschnitt hatte man das Gefühl, dass es für den 3. Platz nicht mehr reicht. Viele gefährliche Momente wurden vom Torhüter der Hassfurter entschärft. Unsere Mädchen und Jungs gaben ALLES und konnten das Spiel mit 21:0 gewinnen!!!

Bei der Siegerehrung war bei den Löwen die Enttäuschung groß im Gesicht geschrieben. Sie waren sich sicher, dass Ihnen der 3. Platz nicht mehr wegzunehmen war. Somit belegten unsere Kleinstschüler den 3. Platz. Die Freude war sehr groß, zumal unsere Kinder in dieser Zusammensetzung zum 1. Mal angetreten sind und dabei im Kader hatten, die ihr 1. Turnier überhaupt gespielt haben.