U14 beim Yasin-Ehliz-Cup in Bad Tölz

Am letzten Wochenende reiste die U14 des Heilbronner EC zum Yasin-Ehliz-Cup nach Bad Tölz. An diesem gut besetzten Turnier waren insgesamt 10 Mannschaften aus Slowenien, Österreich und Südtirol sowie Bayern und Baden-Württemberg am Start. In den Gruppenspielen der beiden 5er Gruppen musste jeder gegen jeden antreten. Ein Spiel dauerte 2 x 15 Minuten, wobei jede Hälfte einzeln gewertet wurde. Im ersten Spiel trafen die Heilbronner auf die Gastgeber und konnten, obwohl sie kurzzeitig in Rückstand geraten waren, das Spiel nochmals drehen und die erste Hälfte mit 2:1 für sich entscheiden. In der zweiten Hälfte erhöhten die Tölzer das Tempo und schafften es, das eine oder andere Mal die Abwehr der Jungfalken auszuspielen. Somit musste Heilbronn einen Endstand von 1:4 hinnehmen. Im zweiten Spiel warteten die Südtiroler aus Eppan. Nach Führung der Jungfalken konnten die starken Südtiroler noch ausgleichen und so blieb es mit einem 1:1 bei der Punkteteilung nach der ersten Hälfte. Im weiteren Verlauf legten die Eppaner gleich 2 Tore vor. Heilbronn gab sich jedoch nicht geschlagen und kämpfte weiter. Leider gelang nur noch der Anschlusstreffer und der HC Eppan konnte sich die vollen Punkte sichern. Im letzten Spiel am ersten Turniertag hieß der Gegner EHC 80 Nürnberg. Wieder gerieten die Jungfalken in Rückstand, doch sie hatten sich vorgenommen, nun endlich beide Partien für sich zu entscheiden, und schafften es, das Spiel zu ihren Gunsten auf 2:1 zu drehen. Die zweite Hälfte begann wie die erste mit einem Rückstand für Heilbronn. Nach einem erneuten Ausgleich und trotz einiger fragwürdiger Strafen, meist für Heilbronn, gelang durch ein schönes Solo der verdiente Siegtreffer zum 2:1. Der zweite Turniertag begann mit dem letzten Gruppenspiel, dem Baden-Württemberg-Derby gegen den Stuttgarter EC. Die Stuttgarter waren wacher an diesem Morgen und überrumpelten die Heilbronner schnell mit der 2:0 Führung. Nun war der Kampfgeist der Heilbronner zum Glück endgültig geweckt und sie belohnten sich mit dem verdienten Ausgleich zum Ende der ersten Hälfte. In der Fortsetzung des Spiels wollte keine Mannschaft einen Gegentreffer zulassen und so blieb es bei einem 0:0 und der Punkteteilung. So beendeten die Jungfalken die Gruppenphase mit 9 Punkten auf Platz 2 und trafen in der Finalrunde im Spiel um Platz 3 auf den SC Reichersbeuern, den amtierenden U14-Meister aus Bayern. Hier wurden nun auch zwei Halbzeiten mit jeweils 15 Minuten gespielt, das Ergebnis wurde jedoch in die zweite Halbzeit übernommen. Kampflos wollten die Jungfalken dieses Spiel auf jeden Fall nicht abgeben und obwohl die Bayern in Führung gingen, schafften die Heilbronner den Ausgleich. Reichersbeuern konterte jedoch leider immer wieder mit ihren zwei Leistungsträgern, die fast permanent auf dem Eis zu sein schienen. So gelang ihnen dann kurz vor Ende der ersten Hälfte auch der Führungstreffer. In der zweiten Hälfte war das starke bayrische Duo auch kaum zu stoppen und die Jungfalken mussten zwei weitere Treffer zum 4:1 hinnehmen. Ein Übriges in diesem emotionsgeladenen Spiel taten die Schiedsrichterentscheidungen, die so mancher nicht nachvollziehen konnte. Den tapferen Heilbronnern gelang noch der Anschlusstreffer zum 4:2, letztendlich mussten sie aber noch das 5:2 hinnehmen, als die Reichersbeurer ins leere Tor trafen, da der stark haltende Jungfalken-Goalie zugunsten eines weiteren Feldspielers sein Gehäuse verlassen hatte. Somit beendete die Heilbronner Mannschaft mit ihrem Trainer Milan Maruschka den Yasin-Ehliz-Cup 2017 mit einem hervorragenden 4. Platz. Und noch zweimal durfte gejubelt werden: beim Speed-Contest kam der Sieger aus Heilbronn und der Jungfalken-Goalie durfte sich als „Bester Goalie des Turniers“ auszeichnen lassen.

End-Ergebnis Yasin-Ehliz-Cup 2017, Bad Tölz
1. HC Eppan
2. EHC Straubing
3. SC Reichersbeuern
4. Heilbronner EC
5. Graz 99ers
6. Stuttgarter EC
7. HK Slavija Junior
8. EHC 80 Nürnberg
9. EC Bad Tölz
10. ECDC Memmingen