U14 mit Sieg gegen den Mannheimer ERC

u14-mercAm 19.11.2016 kam es zu einem erneuten Aufeinandertreffen des HEC und MERC in der EBW der Knaben.

Das Spiel begann sehr durchwachsen. Beide Mannschaften waren noch ein wenig müde und ein Spielaufbau war bei beiden nur zu erahnen. Dies spiegelte sich auch in der Heilbronner Strafe nach 19 Sekunden wieder. Doch die Gäste konnten dieses Überzahlspiel zu Beginn nicht nutzen. Dafür dauerte es knapp weitere zwei Minuten bis es zur 1:0 Führung der Heimmannschaft kam. Doch die Mannheimer konnten vier Minuten später den Ausgleichstreffer feiern. Eine Strafe gegen die Gäste führte dann jedoch eine knappe Minute später zur 2:1 Führung des HEC. Weitere Minuten später konnten die Heilbronner ihren Vorsprung sogar weiter ausbauen. Eine Minute vor Drittelende kamen die Gäste jedoch nochmals heran, sodass sich die Mannschaften 3:2 in die Pause verabschiedeten.

Das zweite Drittel startete diesmal nicht mit einer Strafe in den ersten Sekunden, sondern mit einem Tor der Heimmannschaft. Eine Strafe 5 Minuten später konnte der HEC allerdings nicht für einen weiteren Treffer nutzen. Das Spiel wurde jetzt ein weniger attraktiver, da auch die Gäste mehr ins Spiel kamen. In der 28. Minute führte eine klasse Einzelaktion zum 5:2 Zwischenstand. Doch dann zeigte sich ein riesen Aussetzer der Heimmannschaft. Eine Strafe gegen die Gäste konnte der HEC nicht einmal ansatzweise in Chancen verwandeln. Ganz im Gegenteil! In Unterzahl drehte der MERC innerhalb von einer Minute richtig auf und erzielte 2 Tore. Mit diesem nun knappen 5:4 Vorsprung rettete sich der HEC in die Pause.

Das letzte Drittel begann wieder einmal durchwachsen, bis die Heimmannschaft innerhalb weniger Minuten aufblitzen lies, wieso die Gäste aus Mannheim sie diese Saison noch nicht schlagen konnten. Zwischen der 45. Und 53. Minute erzielte der HEC 5 weitere Tore. Dies war eine harte Schlappe für die Gäste, die es schwer hatten, sich mit diesem Rückschlag auseinanderzusetzen. Doch nach weiteren Strafen für beide Seiten konnte der MERC wenigstens noch ein Tor gut machen. 17 Sekunden vor Schluss stellte allerdings ein hervorragendes Kombinationsspiel den alten Abstand wieder her und das Spiel wurde mit einem 11:5 für Heilbronn abgepfiffen.