100-Tage-Bilanz des 1. HEC-Vorsitzenden Kai Sellers

Liebe HEC-Mitglieder,

ein Vierteljahr ist nun vergangen, seit wir mit der neuen Vorstandschaft den Heilbronner EC führen. In diesen drei Monaten ist bereits sehr viel passiert. In allen Bereichen arbeiten Management und Helfer daran, dass unser Verein für die neue Saison gerüstet ist – sei es beim Aufbau der „Ice Kids“, beim Sommertraininig der Nachwuchsmannschaften und des Amateurteams mit den neuen Trainern Thomas van Euw, Martin Williams und Heiko Vogler, bei der Akquise von Sponsoren sowie den guten Gesprächen mit den Heilbronner Falken.

Endlich ist der HEC – zum ersten Mal seit einigen Jahren – wieder in der Lage, unseren Nachwuchsspielern eine Perspektive über das Juniorenalter hinaus anzubieten. Ambitionierte Spieler können sich über das Amateurteam in der Regionalliga an das Erwachsenen-Eishockey herantasten, um sich durch die dort gemachten Erfahrungen für die Heilbronner Falken zu empfehlen. Junge Spieler, die Studium und Beruf dem Eishockey vorziehen, können auf gutem Niveau in der Regionalliga beim Amateurteam den Eisbären weiterhin Eishockey spielen und für diejenigen, die nur noch gelegentlich aufs Eis gehen möchten, haben wir unser Hobbyteam in der DPL.

Somit ist jetzt der Weg geebnet, damit wir wieder das sind, was wir sein sollen:
eine gute und vor allem nachhaltige Organisation im Jugend- und Amateur Bereich und für besondere Talente die Möglichkeit den Sprung in den Profi-Bereich über die Heilbronner Falken zu erreichen.

 

Euer Kai Sellers