1b mit Sieg in Spiel 1

 

Am vergangenen Sonntag stand das erste Spiel des Halbfinals in der DPL Division 2 für die Eisbären 1b auf dem Plan. Für die einen war es wohl eine sehr kurze und für die anderen eine sehr lange Nacht von Samstag auf Sonntag. Während der ein oder andere vermutlich direkt aus dem Club zum Treffpunkt kam, beklagte sich ein anderer, dass es viel zu früh sei. Treffpunkt 5 Uhr morgens – Eishalle Heilbronn. Bus beladen und ab nach Zweibrücken. Vermutlich nicht ganz ausgeschlafen starteten die 14 Jungs und Mädchen um 8 Uhrins erste Drittel. Die ersten Minuten auf dem Eis war man noch relativ wach und konnte durch Jan Kreutzer in Führung gehen. Doch kurz drauf realisierte das Team, wie spät es tatsächlich ist und somit beschloss man sich, noch mal schnell die Augen zu zumachen. Mitte des ersten Drittels mussten die weit angereisten Eisbären einen Doppelschlag verkraften und geriet somit in Rückstand. Nach 7 Minuten stand es somit 2:1 für die Hausherren. Mit diesem Punktestand ging es auch in die erste Pause.

2. Drittel gehört klar den Eisbären.

Nach dem „verschlafenen“ ersten Drittel, waren die Eisbären nun hellwach. Erneut Jan Kreutzer der in Unterzahl zum 2:2 ausglich und kurz darauf in Überzahl sogar die Führung für sein Team erzielte. Eine Minute vor Ende des 2. Spielabschnitts erhöhte Alexander Keterling auf 2:4 für die Eisbären.

Nach dem zweiten Drittel merkte man, heute ist definitiv mehr drin als in der Hauptrunde. Man müsse einfach weiter konzentriert bleiben und vorne die Chancen nutzen. Doch das Team machte es spannend und man ließ die Gäste nochmal rankommen. Spielstand kurz nach Beginn des letzten Drittels 4:3. Sergej Markert nutzt eine der Chancen und bringt einen weiteren Zähler für die Eisbären auf die Anzeigetafel. Was dann geschah konnte wahrscheinlich niemand in der Halle glauben. Die so stark agierende Mannschaft kassierte erneut zwei schnell Gegentreffer und somit war der Spielstand wieder neutralisiert. 5:5 kurz vor Ende der Partie, doch Alex Keterling hatte keine Lust noch länger in Zweibrücken zu verweilen und roch schon den verdienten Besuch bei McDonalds auf der Heimfahrt. 6:5 für die Eisbären. Die Gastgeber waren somit gezwungen zu handeln und nahmen ihren Goalie für einen 6. Feldspieler vom Eis. Der knurrende Magen und der Heißhunger auf einen leckeren BigMac ging auch an Sergej Markert nicht vorbei, welcher souverän zum verdienten 5:7 ins leere Tor verwandelte.

Wie bereits im Vorbericht auf die Halbfinalserie erwähnt, gibt es diese Saison viele Parallelen zwischen erster und zweiter Mannschaft. Hoffen wir, dass es so bleibt und die Mannschaft im 2. Spiel das Finale perfekt macht.

Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung beim letzten Heimspiel der Saison.

Das zweite Spiel findet am Montag den 21.3.2022 um 21:15 Uhr in Heilbronn statt.
Der Eintritt ist FREI!!

DB