Eisbären

8:3 Auftaktsieg gegen die Rhein Neckar Stars

Veröffentlicht

Gleich im ersten Saisonspiel wurden die Eisbären ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht.
Mit einem 8:3-Sieg gegen die Rhein Neckar Stars startete die Mannschaft von
Trainer Kai Sellers in die neue Saison der Regionalliga Südwest. Vor 844 Zuschauern
tat sich der letztjährige Tabellendritte im ersten Drittel noch recht schwer
mit der defensiven Spielweise der Gäste aus Eppelheim und geriet
durch zwei Poweplay-Treffer von De Raaf und Ackermann mit 0:2 ins
Hintertreffen. Ein Rückstand allerdings, der sich als Initialzündung erweisen
sollte. Noch vor Ende des ersten Spielabschnitts starteten die
Eisbären durch und gingen nach Toren von Manu Weibler, Erich Singaitis
und erneut Manu Weibler mit einer 3:2-Führung in die erste Pause.

Im zweiten Durchgang nahmen die Heilbronner dann endgültig das Heft in die Hand
und zeigten gar ansehnliche Kombinationen. Axel Hackert (23.min), Daniel
Brendle (29.min) und Haiko Hirsch (34.min) schraubten das Ergebnis zum
Drittelende auf 6:2.

Mit der komfortablen Führung im Rücken gingen es die Eisbären zum Beginn der
Schlussdrittels etwas langsamer und unkonzentrierter an, was auch prompt
bestraft wurde: In der 43. min traf Nicolas Ackermann zum 6:3.

Die Eisbären hörten den Weckruf und gingen anschließend wieder konzentrierter
zur Sache, was durch zwei weitere Tore von Robin Platz und Manu Weibler
Ausdruck fand.

Fazit: Spielstarke Eisbären überstanden die Bewährungsprobe nach dem Rückstand
und kamen aufgrund der besseren individuellen Klasse zu einem letztlich auch in
dieser Höhe verdienten 8:3-Erfolg.