ARBEITSSIEG GEGEN STEELERS AMATEURE

Die Eisbären haben in der noch jungen Regionalliga Südwest-Saison ihren ersten Sieg eingefahren. Nach der Auftaktpartie in Stuttgart, die mit 7:4 verloren ging, erzielten die Eisbären beim Heimauftakt am zweiten Spieltag gegen die Steelers Amateure einen 3:2 Erfolg.

Die Gastgeber, die auf 6 Leistungsträger verzichten mussten und dafür mit vielen Landesliga-Spielern antraten, kamen gut in die Partie, passten sich im Laufe des ersten Drittels der Spielweise des Gegners an. Man ließ im gesamten Spielverlauf zu viel der generierten Chancen liegen. So erzielte Moritz Muth (14:20), nach einer zu kurzen Parade des Bietigheimer Torhüters, freistehend das einzige Tor im ersten Drittel.

Auch im Mitteldrittel bot sich das gleiche Bild: die Eisbären erhöhten durch einen Alleingang von Daniel Brendle auf 2:0(25:03), mussten aber in einer der wenigen Überzahl-Möglichkeiten der Steelers Amateure den Anschlusstreffer zum 2:1 durch Nicholas Rodriguez(29:13) hinnehmen. Mit diesem Zwischenstand ging es erneut in die Kabinen.

Im dritten Drittel gelang Pierre Dumont nach einem Heilbronner Fehlpass, völlig freistehen und zur Überraschung aller der Ausgleich zum 2:2 (53:02). Den Endstand zum 3:2(56:34) erzielte Stefano Rupp in Überzahl.

Am kommenden Wochenende stehen gleich zwei Partien für die HEC Eisbären an. Am Freitag trifft man zuhause auf die Bisons aus Pforzheim (Spielbeginn 20 Uhr), ehe am Samstag die Auswärtspartie bei den Baden Rhinos in Hügelsheim ansteht.

#Hec #eisbärenheilbronn #amateure #regionalliga #heilbronn#eishockey #eishockeymitherz#5facherMeister