Arbeitssieg zum Jahresabschluss

Am 4. Advent bescherten sich die HEC Eisbären einen Play-Off Platz über den Jahreswechsel. Am Sonntag Nachmittag war die Aufregung bei den Spieltagsveranstaltern groß, da eine Spielabsage von Bietigheimer Seite drohte. Mit einem Minikader von nur 9 Feldspielern und einem Torwart traten die Steelers Amateure dann trotzdem an. Für das Ermöglichen des Spiels möchten wir uns bei allen Verantwortlichen und Spielern der Bietigheimer Amateure bedanken!

Trotz des überschaubaren Kaders traf Fabien Vogel zur Führung für die Gäste aus dem Ellental. Moritz Muth und Sven Breiter drehten das Spiel auf 2:1, bevor zur Überraschung der Zuschauer Pierre Dumont mit einem Schlenzer von der blauen Linie Matthias Stefanka im Heilbronner Tor zum 2:2 überwinden konnte.

Im Mitteldrittel erzielte erneut Sven Breiter die Heilbronner Führung, doch im weiteren Verlauf des Spiels scheiterten die Eisbären immer wieder an Viktor Laveuve im Bietigheimer Tor und an der eigenen Chancenverwertung. Aber auch die Amateure der Steelers kamen zu guten Möglichkeiten auszugleichen, konnten den Heilbronner Schlussmann aber nicht mehr überwinden.

So blieb es beim knappen 3:2 Erfolg für die Heilbronner Eishockey Cracks, die es nun im neuem Jahr selbst in der Hand haben sich auf dem letzten Playoff Platz festzusetzten.

Zur Information: das ausgefallene Auswärtsspiel der HEC Eisbären gegen die Mad Dogs wird n Mannheim am 21.01.23 um 19:45 Uhr nachgeholt.

#Hec #eisbärenheilbronn #amateure #regionalliga #heilbronn #eishockey #eishockeymitherz #5facherMeister #benefizspiel2023 #spendenfürkaio