Eisbären

Das erste Eistraining ist vorbei – die Saison ist eingeläutet

Veröffentlicht

Ab sofort läuft bei den Eisbären Heilbronn der Countdown auf die neue Saison, denn am heutigen Sonntag fand in der Eppelheimer Eishalle das erste Training statt.

Nach der Materialausgabe an die Spieler ging es dabei vorrangig darum, die neuen Ausrüstungen einzufahren und einen ersten Blick auf die Neuzugänge zu werfen. Das besondere Interesse galt dabei US-Boy Paul Gagnon (Foto), von dem man bisher zwar alle Statistiken kannte, den aber noch niemand hatte spielen sehen. „Ich glaube, wir haben mit Paul einen echten Glücksgriff gemacht“, waren sich Kai Sellers und Sascha Bernhardt darüber einig, dass der amerikanische Allounder einschlagen wird.

Auch die Neuzugänge Milan Liebsch, John Kraiss, Robin Platz, Patrick Luschenz und Christian Baumann waren mit von der Partie, ebenso wie der größte Teil des letztjährigen Teams. Ein Crack hatte jedoch noch gefehlt, auf den man bei den Eisbären besonders gespannt ist: Ari-Pekka Viitasalo wird am Mittwoch um 19 Uhr am Flughafen Frankfurt-Hahn aus Finnland eintreffen – genau rechtzeitig, um vom 2. Eisbären-Vorstand Ralf Scherlinzky direkt vom Flughafen zum Training um 20.45 Uhr nach Viernheim chauffiert zu werden.

Bilder vom Training gibt es auf der Facebook-Seite der Eisbären.