Eisbären

Der nächste Neue: Leo Kreps kommt aus Bietigheim

Veröffentlicht

Während sich die anderen Teams der Regionalliga Südwest noch im Sommerschlaf zu befinden scheinen, schreiten die sportlichen Planungen bei den Eisbären Heilbronn immer weiter voran. Mit Leontin Kreps stößt jetzt schon der fünfte Neuzugang zum Team von Trainer Kai Sellers.

Der 23-Jährige kommt direkt aus der 2. Bundesliga von den Bietigheim Steelers, für die er in den letzten beiden Jahren 66 Spiele bestritt und dabei auf eine Vorlage kam. Zuvor stand er 59 mal für Bietigheim 1b und Stuttgart in der Regionalliga Südwest auf dem Eis und erzielte dabei 17 Tore und 23 Vorlagen.

Wir haben uns mit Leo Kreps über seinen Wechsel zu den Eisbären unterhalten:

Leo, willkommen bei den Eisbären. Wie kommt es, dass Du aus der zweiten Liga von den Steelers ausgerechnet zu den Eisbären wechselst? Wäre es da nicht näher gelegen einen anderen Verein in der zweiten Liga oder in der Oberliga zu suchen?

Kreps: Einen Verein in der Oberliga zu suchen war eine Möglichkeit und die andere war, dass ich bei der Sparkasse ein gutes Stellenangebot annehme und dann nur noch nebenher Eishockey spielen kann. Ich habe mich für den Beruf entschieden. Einen Oberligaverein gibts bei uns leider (noch) nicht in der Nähe!

Was machst Du beruflich?

Kreps: Ich bin im Juli fertig mit der Ausbildung zum Finanzassistent bei der Kreissparkasse Ludwigsburg und bekomme dann eine Stelle als Privatkundenbetreuer.

In deiner Vita steht, dass du in Russland geboren wurdest. Seit wann bist Du in Deutschland und bist Du direkt von dort hier in die Region gekommen?

Kreps: 1993 bin ich nach Deutschland gekommen. Gewohnt habe ich dann zunächst in Besigheim, danach 2 Jahre in Heilbronn und jetzt in Lauffen.
Mit dem Eishockey habe ich im Alter von 12 Jahren in Heilbronn angefangen, zunächst einmal in der Laufschule. In Heilbronn habe ich eine halbe Saison Knaben gespielt und dann noch ein halbes Jahr Schüler. Im ersten Jahr Schüler bin ich dann im Dezember nach Bietigheim in die Schüler-Bundesliga gegangen und habe dort Jugend-Bundesliga, DNL und Junioren-Bundesliga gespielt.

Welche Position spielst du am liebsten und welche Nummer willst du bei den Eisbären haben?

Kreps: Ich bin Außenstürmer und hätte gerne die Nr. 13. Die hat aber leider schon der Robin Platz. Mit ihm muss ich mich in einer ruhigen Stunde nochmal unterhalten…

Was erwartest Du Dir von der neuen Saison bei den Eisbären?

Kreps: Ich möchte mit den Eisbären die Meisterschaft gewinnen!!

Ausführliche Statistiken aus der Karriere von Leo Kreps gibt es bei Rodi-DB.