Eisbären

Der Stanley Cup macht Station bei den Eisbären

Veröffentlicht

Das hätten sich die Eisbären Heilbronn sicherlich nicht erträumen lassen: Drei Tage nach dem Gewinn des Meisterpokals der Regionalliga Südwest werden die Spieler am heutigen Dienstag auch die Gelegenheit bekommen, den Stanley Cup – die begehrteste Eishockey-Trophäe der Welt – in den Händen zu halten.

Das Team der Eisbären trifft sich um 19 Uhr in der Waldgaststätte Jägerhaus zu einem Fototermin mit dem Pokal, der zum Ende jeder Saison dem Champion der NHL (National Hockey League) überreicht wird. Möglich gemacht wird dieser Termin durch das amerikanische Unternehmen Wirtz Beverage Group, dessen geschäftsführender Gesellschafter William Rockwell Wirtz gleichzeitig Teambesitzer des aktuellen Stanley Cup Champions Chicago Blackhawks ist.

Das Unternehmen, das jährlich rund 2,5 Milliarden US-Dollar mit exklusiven Weinen aus aller Welt umsetzt und an sechs nordamerikanischen Standorten agiert, möchte nach Europa expandieren und ist hier auf der Suche nach einem passenden Standort. „Da meine Vorfahren aus Deutschland stammen“, ließ William Rockwell Wirtz verlauten, „liegt es nahe, dass wir uns als erstes in Deutschland umsehen. Hier sind wir auf das tolle Weinbaugebiet Heilbronn aufmerksam geworden, das wir uns jetzt näher anschauen.“

Für die Werbetour durch Deutschland habe man sich bei den Chicago Blackhawks den Stanley Cup ausgeliehen, um entsprechend Aufmerksamkeit zu erregen, so Wirtz weiter. Über Facebook habe der Blackhawks-Besitzer nun vom Pokalgewinn der Eisbären Heilbronn erfahren, was ihn am Sonntag auf die Idee brachte den Verein kurzfristig zu kontaktieren.

„Die Email war zuerst in meinem Spam-Ordner gelandet und ich habe sie nur durch Zufall gefunden“, berichtet Eisbären-Pressesprecher Ralf Scherlinzky. „Fast hätte ich sie ungelesen gelöscht, aber als ich Stanley Cup gelesen habe, bin ich doch hellhörig geworden.“

Gemeinsam mit den Vorständen Kai Sellers und Rainer Scholl wurden schnell alle Hebel in Bewegung gesetzt um den PR-Termin auf dem Jägerhaus zu organisieren. „Die Spieler sind alle schon mega aufgeregt, und wenn ich ehrlich bin, bin ich es auch“, so Kai Sellers. „Denn wann bekommt man mal die Möglichkeit den echten Stanley Cup zu berühren.“

Selbstverständlich sind auch alle Eisbären-Fans dazu eingeladen, heute abend um 19 Uhr aufs Jägerhaus zu kommen um sich mit dem Stanley Cup ablichten zu lassen. Eines gibt es dabei allerdings zu beachten: „Mister Wirtz hat uns gebeten, in festlicher Kleidung zu erscheinen. Die Spieler werden deshalb alle im feinen Zwirn kommen, und wir bitten die Fans dies auch zu beachten. Schließlich möchten wir ja auch einen gutem Eindruck hinterlassen. Denn wer weiß, vielleicht können wir ja die Firma Wirtz sogar als Sponsor gewinnen und dann vor der nächsten Saison ein Vorbereitungsspiel gegen die Chicago Black Hawks bestreiten“, so das Organisationsteam der Eisbären.