Eisbären 1b

Dezember-Ergebnisse der 1b Mannschaft in der DPL-Liga

Veröffentlicht

Zum Start des neuen Jahres  wollen wir uns kurz mit den Ergebnissen unserer letzten Spiele melden. Wir bestritten im Dezember drei Rundenspiele, die leider nicht so liefen, wie wir es uns erhofft hatten.

Zunächst bestritten wir am 4. Dezember 2013 unser Spiel gegen die SG Stern Vikings I in Eppelheim. Hier trafen wir auf den bisher stärksten Gegner in dieser Liga. Von Beginn an  war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Leider zeigte sich im Laufe des Spiels die Qualität des Gegners, so dass wir uns am Ende nach einem konsequent gut gespielten Spiel mit einer 4:7 Niederlage abfinden mussten.

Weiter ging es bereits am 16. Dezember gegen die Huskies Waldbronn I in Waldbronn. Ziel war es die drei Punkte zu holen. Leider gerieten wir zunächst in Rückstand, doch die Antwort kam sofort. Spielstand 1:1. Kurz vor Ende des ersten Drittels gerieten wir erneut in Rückstand und die Huskies führten 2:1. Gleich nach der Drittelpause starteten wir eine Angriffsserie, die mit dem 2:2 Ausgleich belohnt wurde. Doch anstatt jetzt die Führung zu übernehmen mussten wir uns mit zwei Gegentreffern und dem 4:2 Spielstand für die Huskies abfinden. Immer noch funktionierten unsere Reihen und wir konnten wieder zum 4:4 aufschließen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels schafften es die Huskies wie schon zum ersten Drittelende mit einem Tor und der 5:4 Führung in die Pause zu gehen. Zu Beginn des letzten Drittels wiederholte sich, was wir schon im zweiten Drittel geschafft hatten. Schneller Ausgleich zum 5:5 doch kurz darauf die erneute Führung der Huskies zum 6:5. Immer noch gaben wir uns nicht geschlagen und erzielten wieder den Ausgleich zum 6:6. Leider gaben wir jetzt das Spiel aus der Hand. Die Strafzeiten stiegen, die Unterzahl bestimmte unser Spiel und wir schafften es nicht ins Spiel zurück zu finden. Der Gegner witterte seine Chance und schoss so einen 9:6 Vorsprung. Zwar versuchten wir durch die Herausnahme des Goalies wieder den Anschluss zu finden doch die Huskies nutzen diese Chance für sich. Empty Net Goal, Stand 10:6. Zum Schluss gelang es den Huskies schließlich nochmals einzunetzen und wir mussten uns mit einer bitteren 11:6 Niederlage abfinden.

Am 22. Dezember bestritten wir dann unser letztes Spiel des Jahres 2013 gegen das Team Canaducks II in der SAP Arena in Mannheim. Erneut gelang es uns nicht, als erstes in Führung zu gehen. Bereits in der 3. Spielminute musste unser Goalie das erste mal hinter sich greifen. Leider machten wir uns wieder das Leben mit Strafzeiten schwer. Doch auch der Gegner musste im ersten Drittel mehrfach auf die Bank. Wir waren so mit uns beschäftigt, dass es zum Drittelende plötzlich 3:0 für die Canaducks stand. Im zweiten Drittel versuchten wir mehr Spielanteile zu übernehmen. Leider scheiterten wir mit unseren Versuchen ein ums andere Mal am sehr starken Goalie der Canaducks der es immer wieder schaffte den Puck in letzter Sekunde abzuhalten. In der letzten Minute des zweiten Drittels wurden wir durch Zuspiel von Anton Horn mit dem 3:1 Anschlusstreffer durch Dmitry Egorov belohnt. Dieses Drittel ging zwar an uns, doch erneut sparten wir nicht mit Strafzeiten, die uns unnötig schwächten. Das dritte Drittel zeigte das selbe Bild wie das vorherige. Wir starteten eine Reihe von Angriffen und scheiterten am gegnerischen Goalie. Auch mit Strafzeiten wurde nicht gegeizt, was wiederum nicht gerade zu unserem Spielfluss beisteuerte. Zwei Minuten vor Schluss des letzten Drittels schafften es die Torschützen des zweiten Drittels dann erneut. Diesmal verwandelte Anton Horn auf Zuspiel von Dmitry Egorov zum 3:2. In den letzten beiden Minuten versuchten wir es nochmals mit viel Druck den Ausgleich zu erzielen. Die wohl beste Chance gab es in den letzten Spielsekunden, als Andreas Lung in den Winkel zielte, doch wieder schlug der Goalie der Canaducks zu und fischte den Puck aus der Luft. So gelang es uns leider nicht, uns zum Jahresabschluss mit drei dringend notwendigen Punkten zu belohnen.

Hartmut Lehr