Eisbären

Die Eisbären sind zurück auf dem Eis – noch ein Neuzugang

Veröffentlicht

Es wird so langsam wieder ernst für die Eisbären Heilbronn. Der amtierende Meister der Regionalliga Südwest tritt an diesem Wochenende zu den ersten beiden Testspielen der Saison an. Als erstes wartet am Samstag (19.45 Uhr) der bayerische Bezirksligist EHC Nürnberg 1b auf die Eisbären, ehe das Team am Sonntag (19 Uhr) beim Bayernliga-Aufsteiger Stiftland Dragons Mitterteich antritt.

Bereits am vergangenen Wochenende hat Kai Sellers sein Team drei Tage lang im Trainingslager in Tschechien intensiv auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Beim Trainingsspiel gegen das dortige Regionalliga-Team aus Tachov ließen die Eisbären schon sehr gute Ansätze erkennen und gewannen die Partie deutlich mit 9:0.

Überraschend haben die Eisbären kurz vor Transferschluss noch einen weiteren Goalie verpflichtet. Anton Lukin (27), im letzten Jahr noch Finalgegner der Eisbären im Dress der Baden Rhinos Hügelsheim, zieht aus privaten Gründen nach Heilbronn und sorgt für eine noch nie dagewesene Tiefe auf der Torhüterposition.

Mit Konrad Hoffmann ist nach dem Trainingslager ein weiterer alter Bekannter zum Kader dazu gestoßen. Der 34-Jährige spielte von 2005 bis 2008 bei den Eisbären, hängte dann aber verletzungsbedingt seine Schlittschuhe für ein paar Jahre an den Nagel und war zuletzt Co-Trainer. Dafür müssen die Eisbären nun bis Dezember auf die Dienste von Neuzugang Florian Resch verzichten. Der Allgäuer geht beruflich nochmal für einige Zeit ins Ausland.

Am Dienstag fand beim Fotostudio faktorzwei fotografie&werbung die diesjährige Fotosession statt, bei der unter anderem das neue Mannschaftsfoto aufgenommen wurde. Für vergrößerte Ansicht einfach auf das Bild klicken: