Eisbären

Ein Preusse für die Eisbären: Haiko Hirsch kommt aus Krefeld

Veröffentlicht

Die Eisbären Heilbronn freuen sich über einen weiteren Neuzugang: Außenstürmer Haiko Hirsch kommt aus der Oberliga vom EHC Preussen Krefeld an den Neckar.

Dort absolvierte der 28-Jährige 14 Spiele (4 Tore, 3 Vorlagen), bevor er aus beruflichen Gründen pausierte. Zuvor stand der gebürtige Krefelder in der Oberliga schon für den Neusser EV auf dem Eis. Seine vorigen Stationen waren Duisburg, Dortmund, Herne, Geleen (1. Liga Holland), Moers, Grefrath und der Krefelder EV, bei dem er alle Nachwuchsmannschaften bis zur DNL durchlief und dabei in den erweiterten Kader der deutschen U16-Nationalmannschaft berufen wurde.

Nun führt ihn der Beruf nach Heilbronn. „Ich habe mich bei Kaufland beworben und freue mich sehr zum 1. September in der Zentrale in Heilbronn im Einkauf anzufangen“, so Hirsch. Aus der Regionalliga Südwest kennt Haiko Hirsch bisher nur Stuttgart, Hügelsheim und die Rhein-Neckar Stars, gegen die er in der Oberliga-Aufstiegsrunde schon gespielt hat. „Über Heilbronn habe ich sehr positive Dinge gehört und freue mich darauf, alle kennenzulernen.“

Auch Eisbären-Coach Kai Sellers ist sehr angetan von seinem Neuen: „Ich kenne einige Leute im Westen und habe mich über Haiko erkundigt – mit sehr positivem Ergebnis. Wenn Haiko nach seiner zuletzt beruflich bedingten Pause seinen Fitnesslevel wieder erreicht, kann er mit seinen Fähigkeiten einen wertvollen Beitrag zum Erfolg der Mannschaft leisten.“

Die Statistiken aus Haiko Hirschs bewegter Eishockey-Karriere gibt es bei RODI-DB unter www.rodi-db.de/player.php?id=5777. Er wird bei den Eisbären mit der Nummer 89 auflaufen.