Eisbären 1b

Eisbären 1b lösen Halbfinalticket

Am gestrigen Sonntag reiste die zweite Garde der Eisbären Heilbronn zum zweiten Viertelfinalspiel in der Playoff-Runde 19/20 nach Eppelheim. Nach dem wichtigen Sieg im ersten Spiel gegen die Tigers I aus Eppelheim, standen die Weichen bereits vor dem Spiel auf Halbfinale. Wie wir aber alle wissen, ist im Sport nun mal alles möglich. Deshalb hieß es für die Jungs aus Heilbronn, einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht zu leichtfertig in die Partie zu gehen. Headcoach John Kraiss hat zudem die Möglichkeit, den zweiten Sieg als Coach an diesem Abend zu feiern.

Das erste Drittel beginnt anders als im ersten Spiel: In der 13. Spielminute fällt das erste Tor der Partie, allerdings nicht für die Eisbären. Hat man die ersten Minuten gesehen, fragt man sich, wie der Treffer entstanden ist… Sei´s drum, im Eishockey ist ein Tor gar nichts. Das weiß auch Alexander „Kete“ Keterling, der den verdienten Ausgleich erzielt. Mit einem 1:1 geht es auch in die erste Pause.

Das zweite Drittel beginnt ebenfalls anders als erwartet. Mit einer 5 gegen 3 Unterzahlsituation heißt es für die 1b hinten gut zu stehen, um nicht wieder in Rückstand zu geraten. Glück für die Eisbären, dass die Schiedsrichter heute gut drauf sind und nicht mit sich verhandeln lassen. Wegen Reklamierens muss nun auch ein Eppelheimer in die Kühlbox, es geht also mit 5 gegen 4 weiter. In Unterzahl kassieren die Heilbronner doch noch das 2:1. Kurz nach Bully trifft aber Domenick Schwalb für die Eisbären. Ein Puckverlust führt zum Konter der Eppelheimer, die heute vor dem Tor eiskalt bleiben und somit wieder mit 3:2 in Führung gehen.  Im zweiten Spielabschnitt geht es Schlag auf Schlag. Kete erzielt den Ausgleich zum 3:3. Es folgt eine Machtdemonstration der 1b, die Eppelheimer kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte, Wieder ist es Domenick Schwalb der trifft, nun führen die Eisbären mit einem Tor. Eine 5-Minuten-Strafe für Eppelheim dürfte den Eisbären helfen, die Führung weiter auszubauen. Dies geschieht auch durch Vadim Shipitsin, Spielstand 3:5. Kurz vor Ende des zweiten Drittels das 3:6 durch Domenick Schwalb.

Im letzten Drittel heißt es für die Eisbären cool bleiben und nichts mehr anbrennen lassen. Wenn man weiterspielt wie bisher, spart man sich den Weg zu einem dritten Spiel in Eppelheim. Erneut ist es Domenick Schwalb, der nun den Sack endgültig zu macht und eiskalt zum 3:7 verwandelt. Die Tigers sind mit diesem Ergebnis aber alles andere als einverstanden und verkürzen nochmal auf 4:7. In den letzten 5 Minuten sind die Tigers stehend K.O. Kete erzielt in den letzten Minuten noch das 4:8 und 4:9.

Mit diesem 4:9 Erfolg zieht die 1b verdient ins Halbfinale. Der Gegner sowie das Datum stehen noch nicht fest. Was allerdings feststeht: Spielen die Eisbären so weiter und feilen noch etwas an der Defensive, sind die Chancen auf den ersten Titel groß.

Bleibt zu hoffen, dass die erste Mannschaft der Eisbären am kommenden Freitag gegen den Coach der 1b und die Artgenossen aus Eppelheim gewinnt und ebenfalls in die Playoffs einzieht. Benefiz-und Do-or-Die spiel am gleichen Tag? Wenn das kein Grund ist, in die Eishalle zu kommen!

Die 1b wünscht beiden Teams ein spannendes und faires Spiel um den Kampf der Playoffs und eine prallgefüllte Spendenkasse!!