Eisbären

Eisbären gewinnen im Penalty-Schießen

Die Eisbären Heilbronn haben am Freitagabend kurzzeitig die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest übernommen. Das Team vom Trainer-Duo Jancovic/ Maruschka holte in einem spannenden Spiel im Penalty-Schießen zwei Punkte auf ihre Seite.
Der Aufreger des Spiels ereignete sich genau 18 Sec. nach Beginn der Partie. Der erste Angriff der Stuttgarter durch Sebastian Meindl traf nicht das Tor, sondern direkt Torwart Andrew Hare. Dieser blieb liegen. Die Schiedsrichter pfiffen aber noch nicht ab, wodurch vor dem Tor sich ein Knäul aus Stuttgarter und Heilbronner Spieler bildete, die zum einen versuchten den Puck ins Tor zu bringen, die anderen ihn rauszuhalten. Die Folge war, dass der Heilbronner Moritz Muth wegen Spielverzögerung 2 Minuten bekam und Andrew Hare verletzt vom Feld musste. In der folgenden Stuttgarter Überzahl durfte dann Patrick Seeger ins Eisbären-Tor und zeigte, dass sich das Team, auch auf ihn verlassen kann. Er hielt sein Kasten sauber bis Andrew Hare in der siebten Minute wieder zurück aufs Feld kam.
In der Folge blieb das Spiel hart und mit vielen kleinen Nicklichkeiten auf Stuttgarter Seite durchzogen. Die Unparteiischen, ließen hier aus Heilbronner Sicht viel durchgehen, wodurch sich ein Spiel entwickelte, in dem beide Seiten sich einen harten Kampf lieferten. Chancen gab es auf beiden Seiten genug, aber durch die herausragenden Torhüter-Leistungen auf beiden Seiten, blieben die Chancen allerdings ungenutzt.
Beide Teams neutralisierten sich in den 60 Minuten weitgehend. Dadurch endete das Spiel, für ein Eishockey Spiel sehr ungewöhnlichen, mit 0:0. Da es in der Hauptrunde der Reginalliga Südwest keine fünfminütige Verlängerung gibt, ging es direkt ins Penalty-Schießen. Hier bei war es Leontin Kreps von den Eisbären Heilbronn, der als einziger Spieler seinen Penalty verwandeln konnte und somit den Eisbären den Zwei-Punkte-Sieg bescherte.
An dieser Stelle möchte der Verein und die Mannschaft: Milan Maruschka noch gute Besserung und schnelle Genesung wünschen! Dieser verletzte sich beim Training der Eisbären am Donnerstag an der Hüfte, war aber schon wieder beim Spiel im Stadion und fieberte mit der Mannschaft mit.
Das nächste Spiel bestreiten die Eisbären Heilbronn am 02.11.19 auswärts beim EV Ravensburg. Spielbeginn ist um 17h.