Eisbären

Eisbären siegen im Derby nach Penaltyschießen

Die HEC Eisbären Heilbronn haben am Freitag, den 17.01.20, zwar die Chance verpasst mit drei Punkten vom Eis zu gehen, sicherten sich aber im Derby gegen die Steelers 1b durch das 3:2 nach Penaltyschießen zwei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs.

Die weit mehr als 600 Zuschauer in der Kolbenschmidt Arena sahen von Beginn an ein flottes Regionalliga-Spiel, in dem sich beide Mannschaften der Wichtigkeit der zu vergebenden Punkte absolut bewusst waren.

Die Gäste gingen nach gut 12 Min. durch Marco Windisch in Führung. Sein Tor zur 0:1 Führung war für jeden Eishockey-Fan sehenswert. Mit zwei drei Moves erkaufte er sich die Zeit zum Schuss um diesen dann genau über die Schultern von Eisbären-Goalie Andre Hare unter die Latte ins Tor zu setzen. 

Das zweite Drittel verlief zunächst ruhig. Heilbronn war zwar aktiver und um den Ausgleich bemüht, ließ aber zu viele Chancen ungenutzt. Es war der Eisbär Aiden Wagner, der in der 28 Min. die Zuschauer in der Kolbenschmidt Arena erlöste, indem er auf Vorlage von Arno Metz das 1:1 erzielte. 

Bei einem Zweikampf gegen Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Bietigheimer Marcel Göttfert und musste zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden. Wir hoffen, dass es nicht allzu Schlimmes ist und wünschen ihm gute Besserung!

Das Schlussdrittel musste also den  Sieger der Partie bringen. Einen großen Schritt in Richtung der 3 Punkte machte der Heilbronner Cedric Platz mit seinem Führungstreffer zum 2:1 (47.). Die Bietigheimer Amateure erhöhten daraufhin die Schlagzahl und attackierten die Gastgeber deutlich aggressiver. Die Eisbären Heilbronn verteidigten sehr gut und hielten den Gegner vom Tor fern. Die Überzahlsituation der Gäste in der 55 Min konnten die Eisbären noch unbeschadet überstehen, mussten kurze Zeit später jedoch den Ausgleich 2:2 hinnehmen (57./M. Windisch). Dies war auch das Ergebnis nach 60 Minuten. Somit musste der Sieger im Penaltyschießen ermittelt werden. 

7 mal war bereits geschossen worden, als Artem Klein als 4. Heilbronner Schütze Team und Zuschauer jubeln ließ. Sein Treffer stellte das Endergebnis von3:2 n.P. her und markierte den Derbysieg für die Heilbronner Eisbären.

Mit diesen zwei Punkten bleiben die Eisbären auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und haben die Playoff-Teilnahme weiterhin selbst in der Hand. Das nächste Spiel findet am Samstag 25.01.20/19.30 Uhr in Hügelsheim gegen die punktgleichen Baden Rhinos aus Hügelsheim statt.