Eisbären

Eisbären siegen im Penaltyschießen

 

Die Eisbären Heilbronn haben am Samstagabend in einem intensiven, aber fairen Spiel durch den entscheidenden Penalty von Leontin Kreps gegen die Baden Rhinos mit 3:4 (2:2;1:0;0:1;0:1 n.P.) gewonnen!

Wer sich vor dem Spiel fragte, wie die Heilbronner Amateure ihre Niederlage im Derby gegen die Bietigheim Steelers 1B wohl wegstecken würden, bekam gleich zu Beginn des Spieles die Antwort präsentiert. Keine zwei Minuten waren gespielt, als die Heilbronner Kufencracks durch Stefano Rupp mit 0:1 (2.) in Führung gingen.

Es entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften, die sich nichts schenkten. Doch die Freude über die Führung der Eisbären sollten nur 10 Minuten halten. Der Hügelsheimer Björn Groß war es, der in der 12. Spielminute den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Marc Hemmerich legte noch im ersten Drittel das 2:1 (18.) zur Führung der Baden Rhinos nach. Doch auch hierauf sollten die Eisbären die Antwort haben: nur eine Minute später (19.) egalisierte Daniel Brendle mit seinem Tor das Ergebnis. Der Ausgleichstreffer zum 2:2 war gleichzeitig auch der Spielstand zur ersten Drittelpause.

Das Mitteldrittel startete aus Heilbronner Sicht denkbar schlecht, denn Graham Brulotte erzielte bereits in der 23. Minute die erneute Führung für die Baden Rhinos zum 3:2.Trotz guter Chancen auf beiden Seiten, ging es mit diesem Spielstand in die nächste Drittelpause.

Wie schon zu Beginn des Spiels fanden die Eisbären Heilbronn besser ins letzte Drittel und konnten durch Leontin Kreps den Ausgleich zum 3:3 (45.) erzielen. Obwohl beide Seiten durchaus den Willen hatten und alles daran setzten, das entscheidende Siegtor zu erzielen,  blieb es bis zum regulären Ende der Spielzeit bei diesem Ergebnis. Im anschließenden Penaltyschießen, entschied Leontin Kreps den letzten und entscheidenden Penalty für sich und bescherte dadurch seinem Team den 4:3 Sieg und 2 Punkte auf das Teamkonto! Somit stehen die Eisbären Heilbronn zum Ende des zehnten Spieltags wieder auf dem vierten Tabellenplatz.

Nun heisst es, die gute Form für das kommende Wochenende zu erhalten, denn bereits am Samstag (07.12.19/ 20:15h / SAP-Arena Nebenhalle) geht es zu den Maddogs nach Mannheim.