Eisbären

Eisbären mit Unentschieden im letzten Testspiel

Veröffentlicht

Nach einem Abwechslungsreichen Spiel gab es gegen Höchstadt
ein, letztendlich Leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden.
Die Eisbären begannen mit einem Paukenschlag als Benjamin
Brozicek bereits in der ersten Minute zum 0:1 traf. In der Folgezeit
übernahmen die Höchstädter dann das Kommando und waren über
weite Teile des ersten Abschnitts das Spielbestimmende Team!
Tobias Amon hielt die Eisbären mit einigen Glanzparaden aber im Spiel.
Kurz vor Ende des Drittels war dann aber auch er machtlos als
Christian Eyrich zum 1:1 Ausgleich traf.

Im zweiten Drittel hagelte es dann Strafzeiten gegen die Eisbären.
Trotz allem wurden die Heilbronner immer stärker und kamen selbst in
Unterzahl zu zahlreichen Möglichkeiten.
In der 24. Minuten brachte dann auch Alex Keterling die Eisbären erneut
in Führung. Milan Liebsch traf in der 34. Minute in Unterzahl dann noch
zum verdienten 1:3 Pausenstand.

Im Schlussabschnitt wurden die Hausherren dann immer stärker und
schnürten die Eisbären teilweise im eigenen Drittel ein. In den letzten
10 Minuten wurde der Druck dann so stark das die Höchstädter durch
Tore von Sikorski (54.min), und Hiendlmeyer (58.min) noch zum 3:3
Ausgleich kamen.

Fazit: Die Eisbären zeigten in diesem Test eine teilweise sehr starke
Leistung und waren dem Bayernligisten über weite Strecken mehr
als ebenbürtig.
Bei den Sellers Schützlingen fehlten mit Bernhardt, Hensel, Hackert
und Weiß in Bayern auch wichtige Leistungsträger.