Eisbären

Sattes finanzielles Plus und Neustrukturierung der Vereinsführung

Veröffentlicht
Jürgen Schutt und Sascha Bernhardt
Jürgen Schutt (links) und Sascha Bernhardt bilden die neue Vereinsführung der Eisbären.

Viel Neues haben die 25 Vereinsmitglieder erfahren, die am Samstag bei der Mitgliederversammlung des EHC Eisbären Heilbronn im Ringhotel anwesend waren. Zum einen hat der Verein in der Saison 2009/10 ein sattes finanzielles Plus eingefahren, zum anderen wurde die Vereinssatzung geändert, um den Weg zu einer Neustrukturierung der Vereinsführung frei zu machen. 

Wichtigste Neuerung ist die Einsetzung eines Aufsichtsrates, der künftig als Kontrollorgan agiert und repräsentative Aufgaben übernimmt. Er besteht aus den beiden bisherigen Vorsitzenden Kai Sellers und Rainer Scholl sowie aus Marketing-Mann Ralf Scherlinzky. Neuer 1. Vorsitzender ist Jürgen Schutt, zum 2. Vorsitzenden wurde Sascha Bernhardt gewählt. Die Vereinsführung wurde von bisher acht Personen auf 12 Mann erweitert. 

Zu Beginn der Hautversammlung erläuterte der scheidende 1. Vorsitzende und designierte Aufsichtsratvorsitzende Kai Sellers die Gründe für die Neustrukturierung und Erweiterung: „Die Führung eines Vereins wie den Eisbären durch ehrenamtliche Vorstandsmitglieder erfordert jede Menge Arbeit. Diese Arbeit möchten wir auf mehr Schultern verteilen als bisher und möchten gleichzeitig unsere Kompetenzen erweitern. Deshalb stellen wir uns komplett neu auf und gehen ab sofort mit einem erweiterten Führungsteam an den Start, das wie bisher an einem Strang ziehen wird.“ 

Positiv überrascht wurden die Mitglieder vom Bericht des Schatzmeisters Daniel Carl. Musste der Verein in der Saison 2008/09 noch ein buchhalterisches Minus von ca. 3.500 Euro verbuchen, steht zum Abschluss der Saison 2009/10 ein sattes buchhalterisches Plus zu Buche. Carl betonte, dass dieses gute Ergebnis ausschließlich durch ehrenamtliche Arbeit erreicht wurde.

Nach dem Bericht des Schatzmeisters wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet, so dass Wahlleiter Frank Zurek zu den Neuwahlen übergehen konnte, die allesamt ohne Gegenstimmen erfolgten. 

Die neue Vereinsführung der Eisbären Heilbronn
Die neue Vereinsführung der Eisbären Heilbronn (von links nach rechts): Kai Sellers, Volker Hofmann, Daniel Carl, Andreas Lung, Michael Rumrich, Jürgen Schutt, Thomas Schwarzbeck, Sascha Bernhardt, Ralf Scherlinzky, Rainer Scholl. Es fehlen Hagen Merz und Lothar Stehle.

Neuer 1. Vorsitzender ist Jürgen Schutt, ein „Eisbären-Urgestein“, das bereits in den Anfangszeiten der damaligen Eisbären Lauffen in den 90er Jahren für den Verein engagiert war. Der 41-jährige Karosserieflaschner war in den letzten Jahren bei den Eisbären als Stadionsprecher tätig und wird diese Rolle auch weiterhin ausfüllen. „Der Verein hat sowohl in der Region Heilbronn als auch in der Liga einen sehr guten Namen, und die heutigen Zahlen haben bestätigt, dass die Eisbären ein top Verein sind. Deshalb ist es eine Ehre für mich hier den Vorsitz zu übernehmen“, freut sich Jürgen Schutt auf seine erste Amtszeit als 1. Vorsitzender. Zweiter Vorsitzender ist Torjäger Sascha Bernhardt, der bislang Beisitzer des Vorstandes war und jetzt auch neben der Eisfläche mehr Verantwortung übernehmen möchte. 

Neben den weiteren bisherigen Management-Mitgliedern Daniel Carl, Hagen Merz, Thomas Schwarzbeck und Michael Rumrich wurden die folgenden neuen Vorstandsmitglieder gewählt:

Volker Hofmann (40), Unternehmensberater und Dozent für Lagerlogistik aus Flein
Lothar Stehle (59), Industriekaufmann aus Lauffen
Andreas Lung (30), selbständiger Fliesenleger aus Heilbronn-Böckingen

Somit setzt sich die neue Vorstandschaft nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Jürgen Schutt
2. Vorsitzender: Sascha Bernhardt
Schatzmeister: Volker Hoffmann
Schriftführer: Daniel Carl
1. Beisitzer: Hagen Merz
2. Beisitzer: Michael Rumrich
3. Beisitzer: Thomas Schwarzbeck
4. Beisitzer: Lothar Stehle
Kassenprüfer: Andreas Lung

Der Aufsichtsrat der Eisbären
Der Aufsichtsrat der Eisbären: Rainer Scholl, Kai Sellers und Ralf Scherlinzky

Nachdem der Vorstand komplett gewählt war, setzte der neue 2. Vorsitzende Sascha Bernhardt im Namen des Vorstandes den neu installierten Aufsichtsrat für zwei Jahre ein. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist der bisherige 1. Vorstand Kai Sellers, der gemeinsam mit Rainer Scholl und Ralf Scherlinzky dem Vorstand beratend und kontrollierend zur Seite stehen wird. Alle drei werden ihre „Jobs“ sportliche Leitung (Sellers), Organisation Spielbetrieb (Scholl) und Marketing/PR (Scherlinzky) weiterhin ausführen, sie werden jedoch darüber hinaus mehr repräsentative als operative Aufgaben erfüllen.
Sascha Bernhardt: „Jetzt hat nicht nur der FC Bayern München einen Aufsichtsrat, sondern auch der EHC Eisbären.“

Abschließend gab Kai Sellers in seiner Funktion als sportlicher Leiter einen kurzen Ausblick auf die neue Saison. Mit Mischa Zeller steht bisher nur ein Neuzugang fest, es finden aktuell aber Gespräche mit zwei weiteren Spielern statt. Sellers möchte mit seinem eingespielten Team alles versuchen, um erstmals Meister der Regionalliga Südwest zu werden. „Da werden wohl hauptsächlich Stuttgart und Mannheim etwas dagegen haben, aber ich sehe uns nicht chancenlos im Titelkampf“, so Sellers, der die Liga bis auf eine oder zwei Ausnahmen als sehr ausgeglichen betrachtet. Im September werden die Eisbären in Tschechien ein Trainingslager abhalten, um optimal vorbereitet in die neue Saison zu gehen.

Optimal vorbereitet kann nun auch die neu zusammengesetzte Vereinsführung in die Saison starten, wobei momentan die Sponsorenakquise im Vordergrund steht.