Eisbären

Rückkehr an den Ort des letztjährigen Triumphs

Veröffentlicht

Die Hauptrunde der Regionalliga Südwest neigt sich dem Ende zu. Während die Eisbären Heilbronn vor den letzten vier Spieltagen scheinbar sicher an der Tabellenspitze stehen, ist dahinter der Zweikampf um den zweiten Platz zwischen den Zweibrücken Hornets und dem SC Bietigheim voll im Gange.

Zu eben jenen Steelers Amateuren, die zuletzt vier Spiele in Folge gewinnen konnten und noch einen Begegnung mehr zu absolvieren haben, müssen die Eisbären am Sonntag reisen. Anfangsbully ist zur familienfreundlichen Uhrzeit um 16.30 Uhr.

An dem Ort, an dem die Eisbären in der Saison 2013/14 mit einem 5:3-Sieg ihr Meisterstück angeliefert hatten, gibt es vor allem für Neuzugang Andrej Kaufmann ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Teamkollegen.

Für die Eisbären wird diese Neuauflage des letztjährigen Finales ein echter Prüfstein im Vorfeld der Playoffs, zumal das Team von Trainer Kai Sellers in dieser Woche wegen des Falken-Heimspiels am Dienstag nur einmal trainieren konnte.