Saisonvorschau HEC Nachwuchs 2018/19

Nachdem die U20 ihr zweites Spielwochenende schon hinter sich hat, ist auch der Rest des Nachwuchses mit dem Ende der Sommerferien im regulären Trainings- und Spielbetrieb angekommen. Durch die Eingliederung der Eisbären Heilbronn als 1. Mannschaft, die Verpflichtung von Cheftrainer Thomas von Euw, sowie den Trainern Martin Williams und Heiko Vogler, passen sich auch die Ziele/ Ausrichtung und Perspektiven des Heilbronner Eishockey Clubs den neuen Gegebenheiten an.

Der Fokus liegt in der Saison 18/19 auf 3 Bereichen:

IceKids Eishockeyschule Heilbronn

Einer unserer Schwerpunkte ist die Erweiterung der IceKids Eishockeyschule Heilbronn durch das Projekt KITA ON ICE, ein Rekrutierungs- und Einsteigerprojekt in Zusammenarbeit mitKindergärten/Kindertagesstätten und Schulen. Wir möchten die Anzahl Einsteiger auf 20-30 pro Jahr erhöhen um genügend Spieler in den Einstiegsteams U7 und U9 zu haben.

U11 – U17

Wir wollen mit den vorhandenen Kindern und Jugendlichen optimale Leistungen erzielen, mit dem klaren Ziel, in jeder Altersklasse mit einem wettbewerbsfähigen Team an den Start zu gehen, den Spielern in den Teams U11/U13 und U15 eine sinnvolle und erfolgreiche Weiterentwicklung und Spielgelegenheiten zu ermöglichen, so dass wir keine Spieler aufgrund „Unterbeschäftigung“ oder „Unterforderung“ an andere Vereine verlieren, und wir die Lücke zu den Top-Vereinen somit verkleinern.

U20

In der Altersklasse U20 soll das Team in der DNL3 etabliert werden um über diese Schiene letztendlich auch regelmäßig Spieler für den gehobenen Amateur- und Profibereich ausbilden und abgeben zu können.

Diese sportliche Entwicklung geht einher mit dem Aufbau eines gemeinsamen Wertesystems, der alle Spieler des Heilbronner Eishockey Clubs, zu einem verantwortungsvollen jungen TEAM-Sportler heranwachsen lassen soll. Zu diesem Zweck trainieren und coachen wir die Kinder, die Jugendlichen, die Trainer und uns selber um eine gesunde Feed-Back Kultur zu haben, damit die Spieler, Spielerinnen und Trainer weiter an sich selber arbeiten können.