Eisbären 1b

Starker Sieg der Eisbären 1b im Halbfinale 1 der Playoffs

Veröffentlicht

Eisbrecher – Eisbären Heilbronn 1b                        5:17

Nach den überzeugenden Siegen in den Viertelfinalspielen ging es im ersten Spiel der Halbfinalserie gegen die Eisbrecher Viernheim genauso überzeugend weiter. In der Vorrunde trafen wir bei den Eisbrechern auf einen konterstarken Gegner und mussten uns mit einem 3:7 geschlagen geben. Dementsprechend ging es konzentriert und gut aufgestellt zum ersten Aufeinandertreffen in den Playoffs. Die ersten Minuten spielten sich gleichmäßig mit Angriffen auf beiden Seiten ab, aber in der 4. Minute konnten wir durch Anton Horn mit 0:1 in Führung gehen.  Motiviert durch die Führung spielten wir die nächsten Minuten so druckvoll auf das gegnerische Tor, dass wir bis zur 6. Minute durch weitere Tore von Alex König, Andreas Lung und nochmals Anton Horn mit 0:4 in Führung lagen. Mit solch einem Rückstand hatten die Eisbrecher wohl nicht gerechnet, so dass sie ihr Spiel jetzt weitaus offener gestalten mussten, dass wir wiederum durch Tore von Michel Uhlig, Alex König und Anton Horn zum 0:7 Endstand im ersten Drittel ausnutzen konnten.

Das zweite Drittel starteten wir erneut erfolgreich, erhöhten wir doch bis Mitte des zweiten Drittels durch Sergej Kosenko senior, Michel Uhlig, Sergej Kosenko junior sowie Andreas Lung auf 0:11. Wer jetzt dachte die Eisbrecher geben sich auf, hatte sich getäuscht. Zunächst schaffte es Thorsten Walz den Anschlusstreffer zum 1:11 Stand zu erzielen. Dann brachte Christian Biebesheimer die Eisbrecher mit einem 2:11 weiter an die Eisbären heran. In der letzten Minute des zweiten Drittels erhöhte Marcel Müllner nochmals für die Eisbären auf 2:12.

Im dritten Drittel konnten wir zunächst durch Sergej Kosenko junior auf 2:13 erhöhen. Doch dieses mal kam die Antwort sofort, erneut durch Christian Biebesheimer, und es stand 3:13. Anton Horn punktete in den Folgeminuten weitere drei mal und auch Marcel Müllner legte nach, so dass es gegen Ende des dritten Drittels mit einem 3:17 mehr als deutlich nach einem Sieg für uns aussah. Dennoch gaben sich die Eisbrecher noch nicht komplett geschlagen und schafften durch Nico Schaubert und Oliver Vath zwei weitere Treffer zum Endstand von 5:17.

Jetzt heißt es am 2.4.2015 auch das zweite Spiel, um 21:00 Uhr in Viernheim, zu gewinnen, und so die Finalteilnahme zu sichern. Sollte uns dies nicht gelingen, käme es bereits am 9.4.2015 ebenfalls um 21:00 Uhr in Viernheim zur endgültigen Entscheidung.

Alle Informationen zu den Halbfinalspielen aller fünf Divisions, sowie zum Finale, das am 17. und 18. April in Eppelheim stattfindet, finden sich auf der DPL Homepage www.dpliga.com .

Hartmut Lehr
Teamleiter 1b

DPL-Finals