Turnier am 27.11.2022 in Esslingen

Was kann man am ersten Advent machen? Klar z.B. einen Weihnachtsmarkt besuchen, oder man geht nach Esslingen ins Eisstadion um das spannende Turnier der U7 Mannschaften aus Esslingen/Stuttgart, Freiburg, Bietigheim–Bissingen und Heilbronn zu sehen.
Diesmal wurden die Heilbronner von größeren Ausfällen verschont, so dass der Trainer Maik auf fast den kompletten Kader zurückgreifen konnte. Wie gesagt nur fast und so mussten die Heilbronner Reihen vom ewigen Rivalen, aber auch geschätzten Freund Bietigheim-Bissingen vervollständigt werden.
Nach der Besprechung in der Kabine und der Motivationsrede des Trainers, gingen die Kinder sichtlich gut gelaunt auf das Eis.
Gleich zu Beginn stand ein echter Klassiker auf dem Spielplan, Bietigheim gegen Heilbronn. Das unterhaltsame Spiel begeisterte die Zuschauer. Auf dem Eis sah man gekonnte Moves von den Kindern, die Scheibe lief flüssig, so dass die Torhüter der beiden Teams ab und zu hinter sich greifen mussten.
Der nächste Gegner hieß Freiburg. Auch dieses Spiel war alles andere als langweilig. Die Kinder setzen gekonnt die gelernten Einheiten aus dem Training um und zeigten ein gutes Eishockeyspiel. Im Anschluss konnte man viele erschöpfte, aber glückliche Gesichter sehen. Das spiegelte sich auch in der Kabine wider, es wurde viel gelacht und rumgealbert.
Bei aller Freude wurde aber das Eishockey nicht vergessen und so gingen die Kinder zu ihrem dritten Spiel gegen Esslingen/Stuttgart über. In Esslingen wurde zwar ein 14×2 Modus gespielt, doch das merkte man den Kindern nicht an, so dass auch das dritte Spiel von Schnelligkeit und vielen Schüssen geprägt war.
Nach dem Schlusspfiff gabs eine Teilnehmerehrung, die Kinder positionierten sich und bekamen die verdienten Medaillen. Eine sehr gelungene Veranstaltung mit reichlich Verpflegung ging leider zu Ende. Ein großes Dankeschön von Heilbronn an Esslingen.

Text und Fotos Alexander Kokscharow