U20 gewinnt Derby gegen Bietigheim

Am Sonntag, 23.09.2018, trat die Jugend zum Derby in der Kolbenschmidt Arena gegen die Steelers aus Bietigheim an. Vor heimischer Kulisse hatten sich die HEC’ ler viel vorgenommen, verlor man doch am gestrigen Tag die Partie in der Ege Trans Arena.

Gleich nach Anpfiff stand der Heilbronner Goalie im Mittelpunkt und wurde von den Steelers unter Beschuss genommen. Allerdings war dieser von Anfang an hellwach und ließ den Puck nicht hinter sich. Im Anschluss gab es Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht mit einem Torerfolg belohnt wurden. So dauerte es bis zur 12. Spielminute des ersten Drittels, dass es zum ersten Jubel der Heilbronner Anhänger kam. Eine kurze Passstafette konnte zum  1 : 0 eingenetzt werden.

Danach gab es erst mal Platz auf dem Eis. Eine Strafzeit nach der anderen folgte hüben wie drüben. Letztlich nutzten die Steelers dann eine kurze Unachtsamkeit, mit einem satten Flachschuss ins linke Toreck zum 1 : 1 Pausenstand.

Gerade als die Heilbronner im 2. Drittel wieder vollzählig waren, gelang den Bietigheimern die Führung zum 1 : 2. Keine 2 Minuten später, bei Überzahl Heilbronn, legten die Steelers zum 1 : 3 nach. Hier nahm der Heilbronner U20 Coach Martin Williams eine Auszeit.

Ein geschicktes Zusammenspiel der HEC’ ler konnte zum 2 : 3 Anschlusstreffer abgeschlossen werden. Bietigheim konzentrierte sich darauf, möglichst oft einen Spieler auf der Strafbank zu haben. Das konnten die Heilbronner schließlich zum 3 : 3 Ausgleichstreffer nutzen.

Auch zu Beginn des 3. Drittels war wieder ordentlich Platz auf dem Eis. Die Schiedsrichter schickten die foulenden Spieler beider Mannschaften mal wieder regelmäßig in die Kühlboxen. So kam es, wie es eigentlich kommen musste. Bei Strafe Bietigheim gelang den HEC’ lern der Führungstreffer zum    , 4 : 3. Aber es waren noch, lang werdende, 7 Minuten zu spielen. Die Spannung stieg, auf den Rängen fing so mancher an die Nägel zu kauen, denn auf dem Eis bauten die Steelers nun mächtig Druck aufs Heilbronner Tor auf. Nach einem Lattenkracher nahm Bietigheim eine Auszeit und tauschten für die letzten beiden Spielminuten ihren Goalie gegen einen 6. Feldspieler. Doch die, an diesem Tag wirklich aufopferungsvoll kämpfenden, Heilbronner ließen sich ihren Erfolg nicht mehr nehmen.

Derbysieg !! Das jüngste Team der DNL Division 3 Süd hatte den passenden Einstieg zur Saisoneröffnungsfeier gelegt.