Eisbären

Was kommt in den Playoffs?

Veröffentlicht

Seit Monaten schon geistern die Playoffs durch die Berichterstattung der Eisbären, doch was steckt eigentlich dahinter und wie ist der Modus für die Playoffs? Das wollen wir heute mal erklären…

Für diejenigen, die erst in dieser Saison vom Eisbären-Virus angesteckt wurden, sei erwähnt, dass die Playoffs für die Regionalliga Südwest ein absolutes Novum sind. Bisher gab es fast jedes Jahr einen neuen Modus, der oft mehr schlecht als recht war. In der Saison 2010/11 hatten wir dann den Fall, dass die Stuttgart Rebels schon viele Spieltage vor dem Saisonende als Meister feststanden und die Liga am Ende fast schon langweilig war. Dass es in dieser Saison zum Saisonende hin im Gegensatz zum Vorjahr nochmal richtig spannend ist, haben wir ursprünglich den Baden Rhinos aus Hügelsheim zu verdanken. Neu in die Liga gekommen, schlugen die Rhinos-Macher Peter Seywald und Andy Mauderer den Vereinen der Regionalliga Südwest vor, ein Playoff-System einzuführen. Nach anfänglicher Skepsis arbeiteten die Vereine gemeinsam ein schlüssiges und machbares Konzept aus, das bei der Ligatagung vorgestellt und einstimmig beschlossen wurde. So viel zur Vorgeschichte.

Am kommenden Wochenende finden nun die letzten Spiele der Hauptrunde statt. Erst bei diesen Spielen wird sich endgültig entscheiden, wer die Plätze 2, 3 und 4 belegt. Für die Eisbären kann es dabei nur noch um die Plätze 3 oder 4 gehen, da Stuttgart 3 Punkte Vorsprung und dazu noch den besseren direkten Vergleich mit den Eisbären hat (Spielergebnisse 4:3, 9:1, 1:2). Setzt Hügelsheim am Samstag der Freiburger Siegesserie von 20 Spielen in Folge ein Ende und holt drei Punkte, bleibt den Eisbären nur Platz 4. Gewinnt aber Freiburg, wären die Eisbären schon mit einem Punkt am Sonntag gegen Zweibrücken Dritter. Es geht also nochmal spannend zu an diesem letzten Hauptrunden-Wochenende.

Bereits am nächsten Wochenende beginnen dann die Playoffs, die im Modus „best of two“ ausgetragen werden. Auf Deutsch gesagt: Es gibt ein Hin- und Rückspiel, deren Ergebnisse addiert werden und deren Gewinner dann ins Finale einzieht. Endet das erste Spiel unentschieden, gibt es diesmal ausnahmsweise kein Penaltyschießen und auch keine Verlängerung. Das Unentschieden geht als solches in die Wertung ein. Tritt der Fall ein, dass nach Addition von Hin- und Rückspiel auch ein Unentschieden zu Buche steht (z.B. 5:2 und 3:6 = 8:8), zählen NICHT – wie sonst oft üblich – die mehr geschossenen Auswärtstore. Vielmehr erfolgt eine maximal 10 Minuten dauernde Verlängerung mit 4 gegen 4 Feldspielern. Fällt in der Verlängerung ein Tor, ist das Duell entschieden („Sudden Death“). Fällt kein Tor, gibt es Penaltyschießen.

Dieser Modus gilt sowohl im Halbfinale als auch im Finale bzw. auch in den parallel stattfindenen Playdowns der Teams, die die Plätze 5 bis 8 belegen.

Das Halbfinale der Meisterschafts-Playoffs sieht folgende Paarungen vor:

Wochenende 9./10./11.3.
Platz 4 – Platz 1
Platz 3 – Platz 2

Wochenende 16./17./18.3.
Platz 1 – Platz 4
Platz 2 – Platz 3

Da die Eisbären nur noch Dritter oder Vierter werden können und die Heilbronner Falken am 9.3. ein Heimspiel in der Zweiten Liga haben, werden die Eisbären also ihr erstes Playoff-Spiel am Sonntag, den 11. März austragen. Gegner wird entweder Stuttgart oder Freiburg sein. Bitte schon mal vormerken 🙂

Die beiden Sieger kommen weiter ins Finale, für die beiden anderen Teams ist die Saison vorbei.

Das Finale wird dann wie folgt gespielt:

Wochenende 23./24./25.3.
Verbleibender Schlechtester – Verbleibender Bester
Wochenende 30./31.3./1.4.
Verbleibender Bester – Verbleibender Schlechtester

Parallel laufen die Abstiegs-Playoffs mit den Mannschaften aus Schwenningen, Eppelheim/Mannheim, Zweibrücken und Bad Liebenzell, bei denen zuerst die Paarungen Platz 8 – Platz 5 und Platz 7 – Platz 6 anstehen. Dort gibt es einen Unterschied zu den Meisterschafts-Playoffs: Nicht die Verlierer der beiden Duelle scheiden aus, sondern die Gewinner, da diese sich den Klassenerhalt gesichert haben. Die beiden Verlierer spielen dann untereinander den Absteiger aus.

Spannende Wochen kommen auf uns zu… 🙂