Eisbären

Wer sind die Familien, die von Lolo’s Friends unterstützt werden?

Veröffentlicht
Lea und Dominik Britsch

Nur noch wenige Tage, ehe am Sonntag um 17 Uhr beim Heimspiel gegen Zweibrücken die Spendenaktion der Eisbären Heilbronn zu Gunsten des Vereins Lolo’s Friends stattfindet.

Heute möchten wir euch einen kleinen Einblick geben, wer die Familien und Kinder sind, die Lolo’s Friends unterstützt. Als Beispiel stellen wir euch die heute 17-jährige Lea vor, die 2013 eines der ersten Kinder war, denen Lolo’s Friends finanziell unter die Arme greifen konnte.

Lea kam in der 32. Schwangerschaftswoche als „Frühchen“ mit einer grobmotorischen Entwicklungsstörung und einer ausgeprägten Spastik in den Beinen auf die Welt. Ihre Zwillingsschwester verstarb noch im Mutterleib. Seit sie ein Jahr alt war, muss sie mindestens einmal in der Woche zu Krankengymnastik und Reha-Aufenthalten, was vor allem in ihren ersten Lebensjahren eine große Tortur für das Mädchen bedeutete und sie zu einer wahren Kämpferin gemacht hat.

Als sie zwölf Jahre alt war, bekam Lea ein dreirädriges Therapiefahrrad, um Gleichgewichtssinn und Koordinationsfähigkeit zu fördern und ihr zu einer bis dahin noch nicht gekannten Mobilität zu verhelfen. Die Krankenkasse konnte aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen nicht den vollen Anschaffungspreis übernehmen. Hier griff Lolo’s Friends der Familie unter die Arme und zahlte nicht nur den Restbetrag des Kaufpreises auf, sondern übernahm auch noch eine zusätzliche Gangschaltung, die es Lea ermöglichte, auch Steigungen mit dem Rad zu bewältigen.

Ganz heftige Eingriffe musste sie dann 2014 und 2015 über sich ergehen lassen. Aufgrund der Spastik in ihren Beinen hatte sich eine dauerhafte Fehlstellung von Knochen und Kniescheiben gebildet, die nur durch größere Operationen behoben werden konnte. Die Oberschenkelknochen mussten durchtrennt, gedreht und neu zusammengeschraubt werden. Dies brachte zwar eine Besserung, aber dennoch wird Lea ihr ganzes Leben lang in regelmäßiger Behandlung sein.

Begleitet wird sie dabei vom Verein Lolo’s Friends, der inzwischen schon lange weit mehr ist als „nur“ die ehrenamtliche Institution, die ihr 2013 das Therapiefahrrad ermöglich hatte. Vielmehr ist eine tiefe Freundschaft entstanden, die ihren Höhepunkt im Oktober 2017 fand. Beim Charity-Event von Lolo’s Friends lernte Lea Dominik Britsch kennen, der den Verein seit einiger Zeit als Botschafter begleitet und Inhaber eines Gyms in Leingarten ist. Der Profiboxer bot der inzwischen 17-Jährigen erst ein Probetraining und dann eine kostenlose Mitgliedschaft in seinem Gym an, die Lea auch eifrig nutzt. Das Training bei Dominik Britsch bewirkt bei der jungen Frau seither nicht nur eine Verbesserung von Gleichgewicht, Arm-Bein-Koordination und Stabilität des Körpers, sondern zunehmend, durch das gemeinsame Training mit anderen Sportlern, auch jede Menge Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

Wir freuen uns unheimlich darauf, dass wir sie am Sonntag kennenlernen dürfen – denn Lea wird das Benefizspiel gegen die Zweibrücken Hornets mit dem symbolischen Anfangsbully auf dem Eis eröffnen.

Ein weiteres Beispiel für ein Kind, das von Lolo’s Friends unterstützt wird, ist die zweijährige Mina aus Leingarten. Bei Mina wurde im Spätjahr 2017 nach einer Odyssee durch zahlreiche Arztpraxen das Rett Syndrom diagnostiziert, eine autistische Erkrankung, die mit schweren körperlichen Behinderungen einhergeht. Mina wird ihr ganzes Leben lang eine 24-Stunden-Betreuung benötigen. Ihre Eltern Melanie und Florian versuchen die Ausmaße der Krankheit mit regelmäßiger Ergo- und Logotherapie sowie Krankengymnastik möglichst gering zu halten. Sie setzen große Hoffnung auf eine Delfintherapie, für die Lolo’s Friends aktuell Spenden sammelt.

Auf der Homepage von Lolo’s Friends findet ihr eine Zusammenstellung aller Kinder und Familien, die in den Jahren 2012 bis 2017 von Lolo’s Friends unterstützt wurden. Auch jetzt liegen schon wieder einige Anfragen auf dem Tisch von Lolo’s Friends – Anfragen von Familien, denen die am Sonntag bei den Eisbären gesammelten Spenden zu Gute kommen werden.

Wir möchten an dieser Stelle nochmal an alle Eisbären-Freunde appellieren, sich an der Spendenaktion zu beteiligen, damit wir gemeinsam mit Lolo’s Friends möglichst vielen Familien mit „besonderen“ Kindern helfen können.

Das Spendenkonto lautet:

BW-Bank Stuttgart
EHC Eisbären Heilbronn e.V.
IBAN: DE10 6005 0101 0002 9892 22
BIC: SOLADEST600
Verwendungszweck: „Spende Lolo‘s Friends“ (bitte unbedingt angeben)